Jährliche Brandschutz-Übung im WALTER BUSINESS-PARK

Der WALTER BUSINESS-PARK ist seit der Eröffnung vor knapp 30 Jahren ein sicherer Standort.

Und das hat gute Gründe: das hauseigene Facility-Management, ein ausgereiftes Sicherheitskonzept, eine eigene Sicherheitsfachkraft, und die gewissenhafte Einhaltung aller Vorschriften!

 Trotz modernster Sicherheitsvorkehrungen zählt ein Brand in Gebäuden noch immer zu den größten Gefahrenquellen. Meist sind Unachtsamkeit und ein mangelndes Gefahrenbewusstsein im Umgang mit Feuer, Elektrizität und brennbaren Materialien die Ursache.

Die „Klassiker“ unter den Gefahrenquellen

Banale Nachlässigkeiten wie verstellte Fluchttüren, ein zu geringer Sicherheitsabstand bei den Stapler-Ladestationen oder die Kaffeemaschine auf der Herdplatte führen zu ernsten Zwischenfällen. Unsere eigene Sicherheitsfachkraft sorgt bei periodischen Rundgängen dafür, dass Gefahrenquellen frühzeitig erkannt und umgehend beseitigt werden.

Jährliche Brandschutz-Übung im WALTER BUSINESS-PARK
Jährliche Brandschutz-Übung im WALTER BUSINESS-PARK

Jährliche Brandschutzübung

Damit im Fall des Falles ein Feuerwehreinsatz im WALTER BUSINESS-PARK erfolgreich verläuft, wird jährlich mit der zuständigen Feuerwehr ein großangelegter Übungseinsatz organisiert. Vor wenigen Wochen wurde ein „Brand“ in der kürzlich eröffneten Baustufe 7 inszeniert. Für die Feuerwehrmänner die ideale Gelegenheit, um das Gebäude samt Haustechnik kennenzulernen.

Bei dieser spektakulären Übung wurde die Rettung dreier bewusstloser Personen aus dem Gebäude trainiert. Dazu wurden das Stiegenhaus als auch das Büro dicht beraucht. Mit Atemschutzgeräten kämpften sich die Einsatzkräfte in die Gefahrenbereiche vor und retteten die Zielpersonen.

Sachschutz aller Objekte

Das Sicherheitsmanagement umfasst neben dem Personenschutz auch den Sachschutz der Objekte und Anlagen. Dafür hat der WALTER BUSINESS-PARK einen professionellen Sicherheitsdienst engagiert. Das gesamte Gelände wird mit einem Hundeführer abgegangen und kontrolliert. Die Rundgänge erfolgen wochentags sowie an Sonn- und Feiertagen in unregelmäßigen Abständen.

Die zentrale Portierloge ist rund um die Uhr besetzt.